Wir über uns

Liebe TSV’ler, liebe Leserinnen und Leser,

„Sport ist im Verein am schönsten“, so lautet ein Motto des Landessportbundes Hessen. Dieses Motto ist mehr als nur ein leerer Werbespruch, denn in der Tat ist es gerade das Gemeinschaftserlebnis im Vereinssport, das uns über die gesundheitlichen Vorteile des Körpertrainings hinaus freundschaftliche Kontakte zu unseren Nachbarn und Zeitgenossen finden läßt. Gerade in unserer Zeit, in der Sport häufig nur als Medienereignis erfahren wird und in der menschliche Beziehungen immer mehr durch die Vertrautheit mit oft gesehenen Medienstars ersetzt wird, ist es wichtig, Möglichkeiten zu haben, selbst aktiv zu sein. Aktiv im Sport, aktiv aber auch in der Teilhabe an einer positiven Gemeinschaft.

Der TSV Höchst mit seinen z.Z. acht Abteilungen bietet in dieser Hinsicht eine Vielzahl von Möglichkeiten. Neben guten Trainingsbedingungen kann der Leistungsorientierte in 7 Sportarten an Verbandsrunden und überregionalen Turnieren teilnehmen. In allen Mannschaftssportarten haben wir in unterschiedlichen Leistungsstärken gute Teams, die sich über jeden neuen Interessenten freuen. Aber auch für diejenigen, die sich ohne Leistungsanspruch fit halten wollen, bietet der TSV in allen Altersklassen und nahezu allen Sparten eine Vielzahl von Möglichkeiten.

Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt natürlich im Kinder- und Jugendbereich. Erste Schritte und Bewegungen mit Kleinkindern machen wir in der Purzelstunde freitag morgens in der vereinseigenen TSV-Halle in der Jahnstraße. Von da bis zum Beispiel zum mehrfachen Tischtennis-Europameister Timo Boll ist zwar ein weiter Weg, aber mit unseren über 60 Trainern und Übungsleitern sorgen wir dafür, daß – ein Ziel vor Augen – die Jugend unseres Vereins diesen Weg begleitet und mit großer Unterstützung geht. Immerhin trainieren bei uns Woche für Woche fast 700 Kinder und Jugendliche. Dabei machen wir Sport – aber nicht nur, denn wir treffen uns auch immer wieder zu anderen Gelegenheiten und verbringen unsere Freizeit miteinander.

Und was in der Jugend Spaß gemacht hat und was man gelernt hat, das macht auch im Alter Spaß. In Gymnastikgruppen, Jedermann-Sportgruppen, beim Lauftreff, in Seniorenmannschaften beim Fußball, Tischtennis und Volleyball oder beim Radtouristik-Fahren haben sich viele ältere Sportfreunde engagiert: Nicht nur die, die in ihrer Jugend aktiv Sport getrieben haben, sondern auch viele, die erst in reiferem Alter ihre Freude am Sport und körperlicher Fitness entdeckt haben. Ohne Leistungsdruck ist das Übungsangebot so gestaltet, daß jeder, der Lust hat, sich beteiligen kann.

Nein, liebe Leserinnen und Leser, das alles ist nichts Neues, denn der TSV macht dies bereits seit mehr als 135 Jahren. Wir denken, daß es sich um eine positive Sache handelt und wollen das auch in Zukunft weiter machen. Dafür brauchen wir eine möglichst breite Unterstützung. Unterstützung durch Interesse und Teilnahme! Machen Sie mit!

Sollten sie als „Aktiver“ oder als „Passiver“ dem TSV Höchst – dem größten Sportverein des Odenwaldkreises – beitreten wollen oder sollten Sie irgendwelche Fragen zum Verein haben, wenden Sie sich an den 1. Vorsitzenden.

i. Odw.